Bemvindo no Rio

Der Regen war zumindest warm. Trotzdem erwartet ein Tourist, dass während des Karnevals in Rio de Janeiro die Sonne scheint. Hat sie nicht. Störte aber die Brasilianer nicht, die trotzdem im Sambodrom, davor und dahinter, unter den Arcos da Lapa auf den Straßen gefeiert haben.

Karneval 2008

Photos davon schaut man sich lieber von Leuten an, die was davon verstehen, Nahaufnahmen der Sambatänzer und phantasievollen Wagen zu machen. Außerdem hatte ich aus Sicherheitsgründen sowieso keine Kamera dabei. Rio hat nicht nur die schönsten Stadtstrände, sondern auch die schnellsten Taschendiebe.

Heute war Markt und ich freue mich schon auf die Mangos, Papayas und Bananen, die ich die nächsten Tage genießen werde. Zurück in die Hängematte, um Philosophietexte zu lesen. Tudo bem.

One Reply to “Bemvindo no Rio”

  1. Hallo Thilo!
    Scheint Dir ja echt gut zu gehen, freut mich fuer Dich! Hier ists auch cool, grad wieder vom Trek heimgekommen, bestimmt 3 Kilo abgenommen… war schon ganz schoen anstrengend…wie sechs Tage lang 4-6 Stunden Aerobic taeglich, aber phantastische Sicht auf den Himalaya!
    Ganz liebe Gruesse aus Nepal und weiterhin viel Spass in Rio,
    Amina und Ingmar

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.