Medienmacht ist Macht

Communication Evolution hat gerade den Film über den Staatsstreich in Venezuela 2002 in ihren Blog aufgenommen.

Der Film “The Revolution will not be Televised” (Website zum Film, Vollständig auf Google Video) zeigt in eindrucksvollen 75 Minuten die Macht, die durch die Kontrolle der Medien entsteht. Private Fernsehsender fangen an, die demokratisch gewählte Regierung Chavez’ anzugreifen. In der Nacht des golpes wird der staatliche Fernsehsender abgeschaltet. Die Kontrolle, was gesendet wird und damit die Leute als Grundlage für ihre Entscheidungen nehmen, ist nun bei der revolutionären Opposition.

Befürworter Chavez' verlangen ihren entführten Präsidenten zurück

Der Film ist mittlerweile (siehe obige Links) komplett über das Internet abrufbar. Über 250.000 Menschen haben ihn sich im Internet angesehen. Jeder Mensch, der einen unzensierten Internetzugang hat, kann sich selbst informieren.

  • Ist eine solche Medienkontrolle wie über die Massenmedien auch bei über das Internet übertragenen Medien möglich? Was passiert mit wirkungsmächtigen Medien, wie dem Fernsehen, die genau wie große Zeitungen eine starke Präsenz im WWW haben.
  • Würde ein gefälschtes Interview auf CNN noch während der Übertragung von Hintergrundjournalisten durch Recherche in Blogs aufgedeckt werden können?

One Reply to “Medienmacht ist Macht”

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.